So handeln wir

Wir arbeiten zusammen!

Unser Bild von Familie ist vielfältig. Die klassische Familie ist bei uns genauso willkommen wie      Ein-Eltern-Familien oder Familien die in kein Schema passen. Einzelne familiäre Merkmale machen jede Familie unverwechselbar. Wir wissen und achten das Eltern die Experten für ihr Kind sind.

Die Qualität der Beziehung entscheidet über unser Wohlbefinden und unsere Entscheidung als Mensch!

Jesper Juul

Wir stehen schon vor dem ersten Besuch im Kontakt zur Familie und lernen das Kind bei einem „Aufnahmegespräch“ in seinem zu Hause kennen. Die ersten Schritte der Eingewöhnung nach dem Berliner Modell werden besprochen und auch während der ersten Tage in der Kita stehen BezugserzieherIn und Eltern in einem stetigen Austausch.

An einer gelungenen Eingewöhnung sind alle drei Seiten gleichwertig beteiligt.

Diese erste Zeit erfordert Sensibilität für die Bedürfnisse aller am Prozess beteiligter. Die gelungene Eingewöhnung bildet die Grundlage für eine zufriedene Zeit in der Kinderkrippe und stellt die Weichen für weitere spätere Übergänge (Transition), die das Kind erlebt. (In die nächste Kita-Gruppe, in die Schule, …)

Auch im weiteren Jahresverlauf ist die ganze Familie unverzichtbarer Bestandteil an unserem Krippenalltag. Die Eltern erhalten regelmäßige Einblicke in den Entwicklungsverlauf ihres Kindes. Gemeinsame Veranstaltungen bringen die Familien untereinander in Kontakt und wir wünschen uns eine rege Unterstützung bei der Umsetzung unserer Bildungsarbeit.